info@tierfoto-cm.de 01575 8248912
Lichtreflektor im Eigenbau
31. Januar 2017
0

Endlich mal wieder was basteln!

So einen rollbaren Lichtreflektor wie man ihn oft in Fotografenblogs sieht, wollte ich auch für das heimische Fotostudio haben und auch selbst bauen.

Viel Material und Handwerkskunst brauchte es gar nicht.

Zwar sind sie für mobile Einsätze nur bedingt geeignet, dafür aber günstig zu bauen und durch die Rollen kann man sie ganz leichtgängig positionieren.

Materialliste

  • 4 x Styroporplatten aus dem Bauhandel (100 x 50 x 10 cm)
  • 4 Stahl- oder Eisenstangen (ca. 20 cm), Holz ginge auch
  • 8 Winkel aus dem Baumarkt (ca. 11 x 8 cm) + Schrauben
  • 2 Rollbretter für Blumenkübel (aus dem Handel für Gartenbedarf bzw. bei Möbelhäusern)
  • Schwarze Abtönfarbe – ca. 400 ml für einmaligen Anstrich (für die andere Reflektorseite zur Lichtabsorption)

Jetzt der Zusammenbau

  1. Nun zwei Stangen versetzt in die kurze Seite einer Styroporplatte stecken. Hierbei darauf achten, dass diese möglichst senkrecht sitzen. Auf diese kommt dann eine weitere Platte. Stecken die Stangen schief drin (wie bei mir, da ich es extra stabil haben wollte …), bekommt man die andere Styroporplatte nicht mehr richtig oder nur schief drauf.
  2. Schritt 1 mit den anderen Platten durchführen.
  3. Einen fertigen Lichtreflektor nun mittig auf ein Rollbrett stellen und 4 Winkel passend anlegen.
  4. Jetzt die Schraublöcher mit einem Stift markieren und alle 4 Winkel festschrauben.
    Der Abstand der gegenüberliegenden Winkel sollte sehr knapp sein, damit die Reflektoren stramm sitzen, wenn man sie hinein geschoben hat. Bei 10 cm dicken Styroporplatten als lieber 9,5 cm wählen.
  5. Schritt 4 wiederholen
  6. Reflektoren auf die Rollbretter stecken
  7. Jeweils eine Seite der Lichtreflektoren schwarz streichen
  8. Fertig!

 

Da ich alle Materialien schon hatte, habe ich das wie oben beschrieben gebaut. Einfacher ist es sicherlich, wenn man zwei ganze Platten hat, die man nicht erst zusammenbauen muss.

Eventuell spart man sich auch ein paar Euro, indem man zwei Winkel in die Mitte eines Rollbrettes setzt (versetzt) und dann die Platte einfach draufsteckt, statt sie zwischen die Winkel zu klemmen.

Weitere Idee:

Mit einer Rettungsfolie aus dem Verbandskasten lässt sich ein weiteres Reflektorset bauen, indem man diese auf die Platten klebt. Durch die silberne bzw. goldene Oberfläche wird das Licht in seiner Charakteristik beeinflusst.

 

Schreibt mir doch einen Kommentar, was man noch hätte besser machen können und ob die Anleitung zum Selberbauen verständlich war. Ich freue mich.